Sightseeing in Berlin & Potsdam
Gruppentouren für Schüler und Erwachsene

Die Narbe Berlins:

Wie Mauerbau & -fall den Alltag veränderten


Dass der Berliner Mauerbau 1961 die Familien spaltete, Menschen ihren Arbeitsplatz und ihre Reisefreiheit verloren, ist Vielen bekannt. Wie der Mauerbau die Bevölkerungsstruktur Berlins und den Alltag der Menschen nachhaltig veränderte, ist weniger gegenwärtig.

Erfahren Sie, warum besonders in Kreuzberg viele Migranten und die Alternative Szene bis heute zu Hause sind, welche Herausforderungen (u.a. Wohnraumspekulation, Arbeitslosigkeit, Gentrifizierung) die Einwohner vor und nach dem Mauerfall zu bewältigen hatten und haben.

Dabei werden Sie u.a. den längsten erhaltenen Mauerstreifen Berlins, die East Side Gallery, das Projekt Mediaspree, den bunten Wrangelkiez, den Görlitzer Park, eine Wagenburg, einen der letzten erhaltenen Grenzwachtürme der Stadt und die "Berliner Schnauze" kennenlernen.

Wir gehen bei der Tour auch gerne mit Ihnen der Frage nach, inwieweit sich das Leben zwischen West- und Ostberlin noch immer unterscheidet.

Treffpunkt:

U-Bhf. Warschauer Str. am Gleis 3 neben dem Fahrstuhl in Berlin-Friedrichshain.

Dauer:
Ca. 2 oder ca. 2,5 Stunden buchbar.

Geeignet für:

Alle ab 14 Jahre/Jahrgangsstufe 9


Unsere Preise finden Sie hier...


zurück zur Tourenübersicht

E-Mail
Infos